nach
oben


Therapiezentrum Schwetzingen/Hirschacker

Unsere Leistungen

Das Therapiezentrum Pfitzenmeier Schwetzingen/Hirschacker behandelt Sie über eine kassenärztliche oder private Verordnung Ihres behandelnden Arztes. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Vielzahl anindividuellen therapeutischen Leistungen (Selbstzahlerleistungen), wie bspw. Osteopathische Therapie oder therapeutisches Personal Training.

Für weitere Informationen zu unseren Angeboten, klicken Sie bitte auf die einzelnen Leistungen.


Leistungen auf kassenärztliche oder private Verordnung / individuelle therapeutische Leistungen

Die Manuelle Therapie dient in erster Linie dazu, um Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln. Sie beschränkt sich auf die Behandlung von Muskeln, Gelenken und Nerven. Der Therapeut wendet zu diesem Zweck spezielle Handgriffe an.

Bei der neurogenen Mobilisation wird das periphere Nervensystem in seinem Verlauf auf Kompressionssyndrome hin untersucht und getestet. Beim Vorliegen von sogenannten Engpässe werden spezielle Dehn- und Mobilisationstechniken angewandt.

Die Nervenmobilisation wird z. B. bei folgenden Funktionsstörungen eingesetzt

  • Kopfschmerzen
  • Augenschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Tinnitus
  • Schwindelproblematik
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Beschwerden an den oberen oder unteren Extremitäten wie beispielsweise Kribbelpaästhesien, Einschlafgefühl der Hände oder Füße, nächtliche Wadenkrämpfe etc.

Mittels ausschließlich effektiver manueller und osteopathischer Techniken werden Beschwerden des Bewegungsapparates und Haltungssystems behandelt.

CMD

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massageform mit systematischer Anordnung und rhythmischer Folge von Drehgriffen, Schöpfgriffen, Pumpgriffen sowie stehenden Kreisen und Spezialgriffen. Sie dient nicht der Lockerung und Entspannung der Muskulatur; vielmehr soll die Lymphdrainage den Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben fördern.

Fango bzw. Naturmoorpackungen (FA) sind eine Form der Wärmetherapie. Das Naturmoor erreicht eine intensive Erwärmung tiefer Gewebsschichten. Diese Therapie wird angewandt zur allgemeinen Beruhigung und Entspannung, zur Verminderung von leichten bis starken Muskelverspannungen, zur besseren Durchblutung und Schmerzlinderung.

Wird in der physikalischen Medizin die therapeutische, äußere Anwendung von wärmender Infrarotstrahlung bezeichnet, üblicherweise mit Hilfe sogenannter Rotlichtlampen. Es wird die Gewebetemperatur erhöht, was zu einer Gefäßerweiterung führt. Der therapeutische Effekt beruht somit auf der verbesserten lokalen Durchblutung.

Kinesio Tape ist ein Konzept zur Behandlung von Schmerzzuständen und Bewegungseinschränkungen. Diese Methode entspricht der mittlerweile gängigen Auffassung der Medizin, dass Bewegung bei jeder Krankheit oder Verletzung den Heilungsprozess fördert.

Das Kinesio-Tape wird deshalb nicht zum fixierenden Schutz von Gelenken, Bändern etc. eingesetzt; vielmehr wird es unterschiedlich gespannt geklebt, so dass die Muskulatur zum Arbeiten angeregt und gleichzeitig strapazierte Muskeln entlastet werden. Nachdem die Verletzung abgeheilt ist, müssen die Muskeln nicht wieder neu aufgebaut werden, wie nach dem klassischen Taping.

Das Tape besteht aus fein gewebter Baumwolle und wird nicht nur bei Sportverletzungen oder Muskelproblemen angewandt, sondern auch gegen Gelenkfehlstellungen, Regelschmerzen und mittlerweile sogar in der Brustkrebsnachsorge zur Lymph-Therapie.